Life-SMS und sonst so: Ein später Dank an einen großen Geist – Ivan Illich

Life-SMS / lsms.info aktuell

An dieser Stelle weisen wir auf aktuelle Beiträge aus dem Netz hin, die einen engen Bezug zu unserem Kernthema lebensstil-orientierte und eigenverantwortliche Behandlung der MS haben. Die dort wiedergegebenen Meinungen dienen als Anregung zur kritischen Auseinandersetzung. Sie entsprechen nicht zwingend den von uns vertretenen Positionen, sind aber in allen Fällen eine Bereicherung der Diskussionsgrundlage.


Ein später Dank an einen großen Geist – Ivan Illich [frieda-online.de, 1.4.2017]

Prof. Dr. Ivan Illich war Sozialphilosoph, Schriftsteller, Theologe und Priester. Er wurde 1926 in Wien geboren und starb 2002 in Bremen nach langer Krankheit. Schon vor mehr als 50 Jahren beschäftigte er sich mit einer Bandbreite an Themen, die noch heute verblüfft. „Die Nemesis der Medizin – Die Kritik der Medikalisierung des Lebens“ lautet der Titel des Buches,..

FDA Approves First Drug for Severe Multiple Sclerosis – PPMS [time.com, 27.3.2017]

Federal officials have approved the first drug to treat people with a severe form of multiple sclerosis (MS), a nervous system disease that harms the brain’s ability to communicate with the rest of the body. The new drug, called Ocrevus, is sold by the company Genentech and can be given through an intravenous infusion by a health professional.

Hertie-Stiftung fördert Deutschlands erste Professur für Umwelt- und Lebensstilfaktoren bei Multipler Sklerose – Universitätsklinik Düsseldorf gewinnt mit bestem Konzept [ghst.de, 7.3.2017]

Die Medizinische Fakultät der Heinrich-Heine-Universität Düsseldorf richtet die bundesweit erste Professur für die Erforschung von Umwelt- und Lebensstilfaktoren in der Therapie der Multiplen Sklerose ein und erhält dafür in den nächsten fünf Jahren 1,25 Millionen Euro Fördermittel von der Gemeinnützigen Hertie-Stiftung – dem hierzulande größten privaten Förderer der Hirnforschung.

Multiple Sklerose: Riskante Stammzelltherapie kann Progredienz über Jahre stoppen [aerzteblatt.de, 21.2.2017]

In der bislang größten retrospektiven Kohortenstudie, deren Ergebnisse jetzt in JAMA Neurology (2017; doi: 10.1001/jamaneurol.2016.5867) veröffentlicht wurde, blieb fast die Hälfte der Patienten über fünf Jahre ohne Krankheits­progression. Es kam jedoch zu mehreren Todesfällen.

Multiple Sklerose – sind Impfungen verantwortlich?? [lichterschein.com, 18.2.2017]

Schockdiagnose Multiple-Sklerose. Multiple Sklerose ist eine entzündliche Erkrankung, bei der das Nervensystem durch das Immunsystem angegriffen wird. Verschiedene Therapiemöglichkeiten ermöglichen ein relativ normales Leben.

Story of hope – Chris Birch, England, OMSer since 2013 [overcomingms.org, 1.2.2017]

“My MS first materialized December 2012. I remember it well, Christmas Eve, all the family were there and unfortunately the symptoms became a lot worse very quickly. Within three or four days I was in Southampton General hospital and then spent a couple of months with quite severe symptoms. I was diagnosed July 2013 but unfortunately I couldn’t see an MS consultant until the October of that year…”

Schwere Nebenwirkung bei zugelassenem Medikament entdeckt [bionity.com, 19.1.2017]

Die Substanz Alemtuzumab kommt bei Multiple-Sklerose-Patienten mit schweren Krankheitsschüben zum Einsatz. Diese kann es scheinbar noch verschlimmern.


Aktuelle Spendenaktion

Sie wollen auch in Zukunft hochwertige und interessante Beiträge lesen? Dann unterstützen Sie doch unser Projekt zum Beispiel über betterplace.

In der bis Ende April laufenden Spendenaktion gibt es das Video 

„Zur Bedeutung von Umweltfaktoren für die Entstehung/Therapie von chronischen Erkrankungen am Beispiel der MS“

des Mediziners Dirk Lemke als Dankeschön als Download. Und so geht`s….

Es fehlen derzeit noch ca. 220 € zur Erreichung der diesjährigen Spendenziele ⇒ Details!


Sie wollen auf dem Laufenden bleiben? Dann registrieren Sie sich doch gerne als “Follower” dieses Newsfeed! Rechts oben auf dieser Seite.

Advertisements

Rückblick 2016: Die meistgelesenen Artikel auf Life-SMS und ein wenig Statistik

Der vor der Tür stehende Jahreswechsel gibt Gelegenheit die Artikel in Erinnerung zurückzurufen, die in diesem Jahr am häufigsten gelesen wurden.

Hier die Top 10 zum Nachlesen:


Und jetzt noch ein wenig zusammenfassende Statistik für life-sms.org und lsms.info:

  • 150.000 Besuche der Webseiten und
  • über 500.000 Seitenaufrufe

sprechen für sich. Diese Zugriffszahlen und die vielen positiven Kommentare bestätigen uns in unserem Projektansatz. Wir machen also weiter!


Auch unserem Spendenziel für die laufende Finanzierung des Projektes sind wir inzwischen ein gutes Stück näher gekommen. Bis Ende April 2017 fehlen noch etwa 2700 € auf betterplace und wir hoffen, dieses Ziel mit Ihrer Hilfe auch zu erreichen. Auch kleinere Dauerspenden helfen dabei übrigens sehr und geben uns Planungssicherheit.

Herzlichen Dank für Ihre Unterstützung bisher und in Zukunft!

In diesem Sinne wünschen wir Ihnen einen guten Rutsch in ein glückliches und gesundes Jahr 2017.  Bleiben Sie uns treu und gespannt auf Neues im Zusammenspiel zwischen Lebensstilmodifikationen und einem eigenverantwortlichen Umgang mit der MS!

Ihr
Life-SMS Team


Und wenn Sie helfen wollen, dass unser Projekt weiterlebt, unterstützen Sie uns über drei einfache Wege!

betterplace button boost button

Sie wollen auf dem Laufenden bleiben? Dann registrieren Sie sich doch gerne als “Follower” dieses Newsfeed! Rechts oben auf dieser Seite.

Kleine Sommerpause: Zeit zur Erholung

Liebe Interessenten, Follower und Unterstützer,

wir wünschen allen eine entspannende und erholsame Sommerpause. Nutzen Sie die heilenden Faktoren der Sommerzeit:

  • Sonne, bewusst und in Maßen genossen,
  • Zeit für Bewegung in der Natur,
  • Entspannung und Stressfreiheit,
  • und die Möglichkeit der Konzentration auf das Wesentliche; das Leben mit Ihren Freunden und Familien!
_MG_4968
Einfach mal loslassen

In diesem Sinne gute Erholung, danke für Ihre Unterstützung und bleiben Sie gesund.

Ihr Life-SMS Team

PS: Wir sind ab Mitte August wieder für Sie aktiv.


Sie wollen auf dem Laufenden bleiben? Dann registrieren Sie sich doch gerne als “Follower” dieses Newsfeed! Rechts auf dieser Seite.


Und falls Sie uns fördern wollen – hier die drei einfachen Wege!

betterplace button boost button

Keine Angst vor Möhren – Neues Merkblatt Vitamin E und A

Auch wir sind nicht davor gefeit, manchmal nur die halbe „Story“ mitzubekommen. Insofern haben wir die Apothekerin in unserer Runde gebeten, einmal Licht ins Dunkel der Gerüchte und Halbwahrheiten rund um die angebliche Gefährlichkeit von Vitamin E, Vitamin A und Beta-Caritonoiden (Pro-Vitamin A) zu bringen. Als Ergebnis sind jetzt auf www.lsms.info ein Übersichtsartikel und ein zugehöriges detailliertes Merkblatt aktenkundig.

Das Fazit:

Nach wie vor ist es nicht empfehlenswert, Megadosen dieser Vitamine in synthetischer Form zu sich zu nehmen. Insbesondere bei Vitamin A kann das gesundheitsschädlich sein.

Aber!

Vitamin E, Provitamin A und Vitamin A sind wichtige Mikronährstoffe und Antioxidantien, die bei einer entzündungshemmenden Ernährungsweise nicht fehlen dürfen. Diese Nährstoffe können sehr gut über die Kombination der im Merkblatt genannten Nahrungsmittel mit gesunden Fetten und Ölen aufgenommen werden.

Weitere Details und Hintergründe, auch der teils fälschlichen Einschätzung in Bezug auf angeblich schädigende Wirkungen von Beta-Carotin (Pro-Vitamin A), werden im Merkblatt  näher erläutert. Die erwähnte Einschätzung gilt – soviel sei vorweg genommen – nur für Raucher, aber das haben wir ja ohnehin aufgegeben.

Also der Genuss von Möhren und anderen Beta-Carotin- oder Vitamin E-haltigen Nahrungsmitteln ist empfehlenswert und wichtig!


Wenn Sie sich näher über Life-SMS und die Hintergründe informieren möchten, dann besuchen Sie doch gerne auch unsere kostenfreie Veranstaltung am 18.6.2016 in Köln.

Hier geht’s zum Programm!


Sie wollen auf dem Laufenden bleiben? Dann registrieren Sie sich doch gerne als “Follower” dieses Newsfeed! Rechts auf dieser Seite.


Und falls Sie uns unterstützen wollen denken Sie bitte an betterplace und boost!


Neues auf lsms.info: Antibiotika als Chance/ Update Vitamin B12

boost button

Lassen Sie amazon, Otto, Douglas, medpex, Kräuterhaus St. Bernhard und 500 weitere Online Shops unser Projekt finanzieren!


Antibiotika als Chance – ein wichtiger Hinweis insbesondere für „Neubetroffene“:

Wer mit einem „klinisch isolierten Syndrom“ (CIS) beim Neurologen landet, sollte diesen dringend fragen, ob er oder sie bitte zunächst einmal ein Breitband-Antibiotikum einnehmen dürfte. Neurologen hören diese Frage zwar nicht gern, verschweigen dann aber (oder wissen davon nichts), dass das relative Risiko, von einem CIS in eine Multiple Sklerose zu rutschen, bei Gabe des Breitbandantiotikums Minocyclin (oder Doxycyclin) um sagenhafte 44,6% reduziert ist.

…hier geht’s zum vollständigen Artikel….

Update Vitamin B12: Vermeiden von Hautreaktionen bei hohen Dosierungen

Überdosierungen von Vitamin B12 können (bei echtem Dauerkonsum) zu unangenehmen Hautreaktionen führen (Pickel, Ekzeme, brüchige Nägel und Haarausfall). Diese lassen sich vermeiden, wenn eine B12-Gabe stets durch täglich Biotin (Vitamin B7) 2,5-5 mg und – je nach Ernährungsprofil (s. Vegetarier) – durch Folsäure (Vitamin B9) 400-800 mcg begleitet wird (*), da der Biotinbedarf steigt. Generell ist es sinnvoll Vitamin B-Komplexe einzunehmen, da die B-Vitamine miteinander in Wechselwirkungen stehen.

…hier geht’s zum vollständigen Artikel….

Bleiben Sie uns treu und wenn Sie mögen, fördern Sie uns auf betterplace.org!


Sie wollen auf dem Laufenden bleiben? Dann registrieren Sie sich doch gerne als “Follower” dieses Newsfeed! Rechts auf dieser Seite.